Bücherstadt (Deutsch )

Tvedestrand, die kleine Stadt mit der grossen Seefahrts-Tradition, ist jetzt offiziell zur zweiten norwegischen Bücherstadt erklärt worden. Rund 20 Buchhandlungen und Antiquariate hauchen alten Holzhäusern neues Leben ein.
Besonders im Sommer lädt die malerische Altstadt zu einem Spaziergang ein. Auch im Winter haben mehrere Antiquariate und zwei Buchhandlungen durchgehend oder am Wochenende geöffnet, Die Auswahl an Second-Hand-Büchern ist riesig, Gross und Klein können hier fündig werden:

Sehenswertes in der Umgebung:
Bokbyen ved Skagerrak ( Die Bücherstadt am Skagerrak) liegt im Zentrum der norwegischen Südküste – von der Zeitschrift «The Independent» zur «coolsten Riviera Europas » gekürt.
Die Stadt Tvedestrand selbst wird von den Einheimischen liebevoll als das «Grübchen des Sørlandets» bezeichnet.

Das Sørland – das ¨südliche Land ¨ ist für die Norweger der Inbegriff von Sommer, Sonne und See. Zu einem perekten Sørlandssommer gehört Krabbenpulen, Baden, Angeln, Tauchen und Segeln. All das und noch vieles mehr finden Sie hier. z. B. in Lyngør. Dieses kleine Dorf verteilt sich auf vier Inseln, die der Küste von Tvedestrand vorgelagert sind, und erhielt vor einigen Jahren den begehrten Europa-Nostra-Preis für das besterhaltene Dorf in Europa.
Ein weiterer Anziehungspunkt ist das NÆS Jernverksmuseum. Es liegt sieben km vom Zentrum entfernt und ist in der besterhaltenen Eisenhütte Norwegens eingerichtet. Das Werk stammt aus dem 16. Jahrhundert war bis 1954 noch in Betrieb.
Tvedestrand hat auch seinen Platz in der Musikgeschichte. Als Richard Wagner auf seiner Reise von Riga nach England Schutz vor Unwetter suchen musste, fand der Kapitän des Schiffes einen Nothafen bei Borøy. Der «Zwangsaufenthalt» auf dieser Insel, die heute ebenfalls zu Tvedestrand gehört, inspirierte Wagner zu seinem grossartigen «Fliegenden Holländer».

Was ist eine “Bücherstadt”?
Eine Bücherstadt ist meistens ein kleiner Ort mit zehn bis zwanzig Antiquariaten und Läden für Second-hand-Bücher. Hinzu kommen häufig Buch-Cafés, Festivals und andere Veranstaltungen, die sich um das Thema Buch drehen.
Die erste Bücherstadt wurde 1962 in Hay-on Wye in Wales gegründet. Heute gibt es auf der ganzen Welt mehr als 40 Bücherstädte.
Die erste norwegische Bücherstadt (Den norske Bokbyen) wurde 1996 in Fjærland (in der Nähe des Sognefjords) eröffnet. Tvedestrands ”Bokbyen ved Skagerrak” gibt es offiziell seit dem 28. Juni 2003. Seit dem Frühjahr 2004 sind wir Mitglied in der IOB, der International Organisation of Booktowns. www.booktown.net
Und dies ist unsere Vision für die Zukunft: Im geschichtsträchtigen alten Ortskern von Tvedestrand mit seinen ehrwürdigen hoelzernen Kaufmanns- und Reederhäusern soll mit Buchläden, Antiquariaten, Cafés, Stöberregalen, Lesungen und Literaturveranstaltungen eine lebendige, echte “Bücherstadt” entstehen.

Kontakt:
Der Bücherstadt am Skagerrak
Telefon +47 37 16 40 30
post@bokbyen-skagerrak.no
Bokbyen ved Skagerrak
Postboks 101
N-4902 Tvedestrand
Norway
.

Kontakt oss

Bokbyen ved Skagerrak
Postboks 101
Wrold Wroldsensgt. 2
4902 Tvedestrand
Tlf. 37 16 40 30

post@bokbyen-skagerrak.no

Åpningstider:
Mandag-laurdag heile året 1000-1700 (1500)

Bokbanken og Skagerrak Antikvariat, torsdag-laurdag vinterstid også Familia og Ex Libris, laurdag i tillegg Bjørndahls bokmølle. Sommarstid alle åpne 6 dagar, Bokbanken også søndag. Sjå detaljar under Bokutsalg og den enkelte butikk.

TAKK TIL































''En bokby er fantasi satt ut i praksis. La meg kalle antikvariatene og bokstedene for bokbyens gledeshus: Gleden over bøker, gleden i bøker, gleden av bøker. Når vi åpner dem, åpner de oss. Og som en bokby blir Tvedestrand større enn seg selv.''

Lars Saabye Christensen, åpningstale i Bokbyen ved Skagerrak, 28. juni 2003.

.